Jetzt hab ich sie wieder meine Kleinsten von den Kleinen. Herrlich, da freue ich mich noch, dass ich zumindest in dieser Gruppe zu 100 Prozent größer bin und was kommt von den kleinen Gören? Ausser natürlich hunderte von tollen Kinderbilder, auch noch der Satz "Warst du schon immer so klein Judith, oder hattest du Corona und bist geschrumpft?". Wir sind dann im Gänsemarsch durchs Studio meines Bruders gelaufen, jeder mit den Gummistiefeln und dem Ballettbeutel bewaffnet und ohne der Mama, weil das ist jetzt so Vorschrift. Da laufen wir aufs erste Hindernis zu, Stufen nach unten und alle Kinderhände sind ja voll bepackt und können sich nicht am Geländer einhalten. Aber schon kommt die nächste Superidee von einem der Superkinder. "Judith du läufst einfach dich voraus und wenn wir stolpern, fallen wir nur auf deinen flauschigen Po!" "Wie bitte? Ach was soll's genau so machen wir es!"Unten angekommen nehmen alle Kinder gleich brav den markierten Platz ein. Manche Markierungen sind im Lauf der Stunde zwar doppelt und dreifach besetzt, aber gut, der Wille war da. Ich zu einem der Kinder "Kannst du mal eben kucken, ob du nochmal auf deinen Platz gehst?" Ich schau aber gleich in meinen Computer um die richtige Musik rauszusuchen, da taucht ca. 2 cm vor meinen Augen ein süßes Kindergesicht auf und lispelt mir ins Gesicht. "Was hast du gesagt Judith?" "Ich hab gesagt, ich hab euch sooooo vermisst!" und wische mir entweder die Spucke des Kindes oder Tränen aus dem Gesicht. War jedenfalls ganz schön nass, aber was soll es wahrscheinlich bin ich a grad drum gesund.Warum steht eigentlich auch der Kindertanz bzw. Tanzstunden im allgemeinen unter Generalverdacht? Bzw. gibt es irgendeine Tanzstunde die nachweislich zum Superspreadingevent geworden ist? Heißt es nicht im Zweifel für den Angeklagten und trotzdem wurden die Schlachthäuser nie wirklich geschlossen, bzw. der Schlachtbetrieb muss aufrecht erhalten werden, damit der Bua sei Schnitzel für 2,50 Euro bekommt? Aber Tanzstunden müssen monatelang verboten werden? Da hat der Spaß a Loch und da sollte nochmal drüber nachgedacht werden. Kleine Hausaufgabe für Spahn und Co. In meiner Hybrid live und Zoom HipHop Stunde hab ich dann noch mein Telefon geschrottet, aber wir waren trotzdem alle gut gelaunt. So und im Juli nun "Die dumme Augustine" in Hechendorf und in Moosach und "Nils Holgersson" im Kulturhaus Milbertshofen und im November nun voraussichtlich meine Coronatagebuch Lesung. Ich sag es euch 2020 wird noch das beste Jahr der Scheißjahre. Mal sehen.... was noch so kommt?

JUDITH SEIBERT
TANZ UND COMEDY
post@judithseibert.de
T 0176 200 709 76
ImpressumDatenschutz – © Judith Seibert 2020