In der Regel versucht Pino immer nur soweit wegzugehen, dass er mich noch immer sehen kann. Manchmal ist er aber so mit der Nase beschäftigt, dass er sich völlig in seine Schnupperarbeit verliert.Heute war es wieder soweit. Nachdem er aber eh recht langsam unterwegs war und ich Zeit hatte, hab ich mich auf ne Bank gesetzt und ihn einfach beobachtet. Und so hat er dann einfach mal 14 Minuten ziemlich am gleichen Platz geschnüffelt und geschnüffelt und geschnüffelt. Normalerweise kommt es Pino dann irgendwann, dass er ja nicht allein unterwegs war und wenn ich dann genau in dem Moment rufe, dann saust er wie von der Tarantel gestochen los um mich zu suchen. Dann bekomm ich erstmal nen Anschiss, warum ich soweit weg gelaufen bin. Heute war Pino allerdings eh schon aufm Weg zu mir und so ist er quasi auf meine Fährte zugelaufen. Supersüß hat er dann angegangen mim Schwanz zu wedeln und hat sich voll gefreut, dass er mich wieder gefunden hat. Vielleicht ist ihm auch dann erst wieder eingefallen, dass er ja mit mir unterwegs war und mich schon ganz gern hat. In dem Moment musste ich mir mal wieder eingestehen, dass an dem Spruch "wie der Herr so das Gescher" schon was dran ist. So bin ich z.B. lange vor Corona an einem Regentag so in meine Gedanken versunken gewesen, dass ich mit aufgespannten Regenschirm in der U-Bahn sass, bis mich ein Herr ansprach -Mei, heid regnet's aber scho echt schlimm am Jospephsplatz. Peinlich, aber ich hab so lachen müssen!Heute war ein älterer Herr, der offensichtlich vergessen hat in der Tram seinen Mundschutz hoch zu ziehen, da stürzten gleich die anderen Passagiere, wie die Hyänen, auf den armen Mann und einer nach dem anderen musste noch fieser auf ihn einschimpfen. Ein kleiner Hinweis ok, aber so? Ist denen noch nie passiert, dass sie das Telefon gesucht haben, obwohl sie gerade telefonierten, oder die Brille, obwohl sie sie aufhatten, oder guten Morgen gesagt haben, obwohl schon lang Mittag war? Ich kann total verstehen, dass man seinen Groll an irgendjemanden raus lassen muss, aber dann doch lieber an nem Boxsack! Ach stimmt ja, in den Boxclub darf man bei uns ja auch noch nicht gehen. Ach klar....Schnaufen und in die Ferne kucken und sich auf das Schöne im Leben konzentrieren. Mir gehts auch viel besser, seit ich nicht mehr an Markus Söder denke. Ohmmmmm

JUDITH SEIBERT
TANZ UND COMEDY
post@judithseibert.de
T 0176 200 709 76
ImpressumDatenschutz – © Judith Seibert 2020